10.11.2021 | BfF Portfolio ONLINE | #4 Termin

Programm & Anmeldung

 

++Wir kommen zu Ihnen nach Hause ++ fokussiert ++ live ++ interaktiv ++

Ihre Gesundheit hat oberste Priorität! Um unnötige Infektionsrisiken zu vermeiden, haben wir uns gemeinsam mit unseren Partnern DJE, Flossbach von Storch, GANÉ, Shareholder Value Management und SAUREN dazu entschieden, Ihnen auch die diesjährige BfF Portfolio Roadshow als virtuelles Live-Event anzubieten. Sie erwartet ein angepasstes Konzept mit insgesamt vier Online-Veranstaltungen in 2021. Jeweils zur Quartalsmitte können wir Sie so, über das Jahr hinweg, bestmöglich und aktualitätsbezogen informieren und gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Eine öffentlich abrufbare Aufzeichnung der Veranstaltungen ist nicht vorgesehen. Melden Sie sich also jetzt an und seien Sie am jeweiligen Termin live dabei. Wir freuen uns auf Sie!
Die Veranstaltung ist beim FPSB Deutschland unter der Nummer 21-149 registriert und wird mit 2,0 CPD-Credits bewertet.

Die Teilnahme bei Zoom ist auf 1.000 Personen je Termin begrenzt!
Wir raten Ihnen eine frühzeitige Anmeldung.

Was ist der Unterschied zwischen Zoom und Livestream?
Um für Sie das bestmögliche Online-Event zu ermöglichen, werden wir “ZOOM” als Webinartechnik nutzen. Sollten Sie “ZOOM” aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht nutzen dürfen oder einer der Termine bereits ausgebucht sein, können Sie sich problemlos für den “Livestream” anmelden. Sie erhalten dann automatisch 48 Stunden vor der Veranstaltung einen persönlichen Link an die von Ihnen bei der Anmeldung hinterlegte Email-Adresse. Bitte beachten Sie: Wenn Sie via Livestream zuschauen, sehen Sie uns zeitversetzt und können keine Nachrichten an uns senden. Wollen Sie also aktiv teilnehmen, müssen Sie sich via “ZOOM” anmelden.

Sollten Sie Fragen oder Probleme beim Anmeldungsprozess haben, helfen wir Ihnen gerne: portfolio@bff-online.com

 

Programm:

09:30 – 09:40 Uhr Begrüßung / Einleitung Björn Drescher
09:40 – 09:55 Uhr I. Vortrag Ansgar Guseck

Notenbankpolitik im Fokus

Die Notenbanken in den USA und in Europa verfolgen seit Jahren eine lockere Geldpolitik. Die zur Unterstützung der wirtschaftlichen Entwicklung ausgeweitete Geldmenge hinterlässt aber auch ihre Spuren an den Finanzmärkten. Ansgar Guseck stellt in seinem Vortrag die Notenbankpolitik der letzten Jahre in den Fokus und betrachtet die Auswirkungen auf die Märkte. Dabei zeigt er auf, welche Bedeutung eine zukünftige Änderung der Politik haben könnte und was Anleger bei der Positionierung ihrer Portfolios beachten sollten.

09:55 – 10:10 Uhr II. Vortrag Dr. Uwe Rathausky

Abnehmende Liquidität an den Kapitalmärkten?

Die Geld- und Fiskalpolitik baute Unternehmen in der Corona-Krise eine historisch einmalige Brücke, bis die Wirtschaft wieder hochgefahren werden konnte. Gleichzeitig erklommen Aktienmärkte neue Höchststände. Wie geht es nun weiter? Chancen und Risiken 2022.

10:10 – 10:25 Uhr III. Vortrag Heiko Böhmer

Mit Qualitätsaktien durch die Inflation

Im Herbst 2021 ist die Inflation in Deutschland auf den höchsten Stand seit 1993 geklettert. Bei manch einem Investor macht sich Panik breit – denn zur Eindämmung der Inflation könnten sich die Notenbanken zum Handeln veranlasst sehen: Das Ende der extrem lockeren Geldpolitik rückt näher.

Was bedeutet das Inflationsszenario für Anleger? Birgt es nur Gefahren – oder gibt es bei Aktien auch Gewinner? Heiko Böhmer, Kapitalmarktstratege von Shareholder Value zeigt, warum wunderbare Unternehmen mit einem starken strukturellen Wettbewerbsvorteil, also einer ausgeprägten Preissetzungsmacht, in diesem Umfeld eine sinnvolle Lösung sein können.

10:25 – 10:40 Uhr IV. Vortrag Dr. Jens Ehrhardt

Rückblick 21 / Ausblick 22

Nach dem schärfsten Aktienrückgang international bezogen auf Geschwindigkeit und Ausmaß im Frühjahr 2020, gab es bis Sommer 2021 eine ebenso rasante Erholung mit internationalen neuen Aktien-Index Höchstständen, auch in Deutschland wobei die im Grunde seit dem Jahr 2000 im Kurs-DAX bestehende Seitwärtstendenz nach oben verlassen wurde.

Der Ausblick lässt eine uneinheitliche Tendenz erwarten. Einerseits sind Aktien, bezogen auf festverzinsliche Renditen die ertragreichere Variante. Negativ ist allerdings der abnehmende Rückenwind auf der monetären und fiskal-politischen Seite.
Während die Risiken in den USA und Europa im Hinblick auf die niedrigen Zinsen begrenzt erscheinen, ist die in den letzten Jahren extrem gewachsene Verschuldung in China (z.B. bei den Konsumenten im Immobilienbereich) angesichts der relativ hohen Zinsen in China ein nicht zu unterschätzendes Risiko.

10:40 – 10:55 Uhr V. Vortrag Philipp Vorndran

Einbahnstraße

Die Schulden wachsen rasant – weltweit. Der Zins bleibt tief, weil er es muss. An den Aktienmärkten sind die Bewertungen nicht zuletzt deshalb deutlich gestiegen. Droht an der Börse möglicherweise die nächste Blase mitsamt dem Knall – so wie zur Jahrtausendwende?

Was bedeutet das Kapitalmarktumfeld für eine langfristig ausgerichtete Anlagestrategie und wo liegen die größten Risiken für Investoren?

11:00 – 11:45 Uhr Diskussion Mit allen Referenten

Der Endspurt

Gibt es Konsequenzen aus der Bundestagswahl, die Investoren berücksichtigen sollten? Ist die höhere Inflation lediglich vorübergehend oder doch von Dauer? Wie weit und mit welchen Auswirkungen für die Wirtschaft steigen die Energiepreise in absehbarer Zukunft? Was erwartet uns auf der letzten Etappe des Börsenjahres 2021 und als was wird es in die Annalen der Geschichte eingehen? Und schließlich: Sollte der Jahreswechsel für Anleger mehr als ein Kalendereintrag sein? Um nur einige der Fragen zu nennen, die es sich in dieser hochkarätig besetzten Runde 50 Tage vor dem Jahresende zu diskutieren lohnt.

11:45 – 12:00 Uhr Verabschiedung Björn Drescher